Der 30jährige Krieg im Aischgrund

Morgen kommt der Schwed‘ – Der dreißigjährige Krieg im Aischgrund

Am 10. März 1633 wurde Höchstadt/Aisch  von der schwedischen Armee unter Bernhard von Sachsen-Weimar eingenommen und zerstört. Die Erinnerung an diese Katastrophe hat sich unauslöschlich in das kollektive Gedächtnis der Stadt eingebrannt. Der Rundgang sucht die Stätten des Geschehens auf und erzählt den Hergang der Ereignisse im Aischgrund.

Dauer: ca. 90 Minuten

Treffpunkt: Brunnen am Marktplatz, 91315 Höchstadt/Aisch

Termine: 6. Juli 2018, 7. September 2018, 2. November 2018, jeweils um 20.00 Uhr

Kosten: € 6,-

Einzel- oder Gruppenführungen sind jederzeit zum Wunschtermin buchbar!

Gruppen bis ca. 25 Personen pauschal € 60,-

Der sogenannte Schwedenbrunnen im Hof des Höchstadter Schlosses unter dessen Dach sich der Sage nach Höchstadter Bürger beim Strum der Schweden versteckt hielten.