Geister und feurige Männer – Volksglaube und Winterbräuche rund um die Rauhnacht

Die „Zwölften“, wie die Tage zwischen Weihnachten und Dreikönig häufig noch genannt werden, erfüllten die Menschen mit Angst und Sorge. Überirdische Gestalten machten die Nächte unsicher. Zugleich waren in den Rauhnächten Himmel und Erde von Heil- und Segenskräften durchdrungen. Der Rundgang erzählt über Volksglauben und erinnert an Winterbräuche, von denen manche heute noch oder wieder modern sind.

Dauer: 90 Minuten.

Treffpunkt: Brunnen am Marktplatz, 91315 Höchstadt/Aisch

Termine: 27. November, 11. Dezember und 26. Dezember 2022 und 1. Januar und 5. Januar 2023 jeweils um 18.00 Uhr

Kosten: € 8,- (inkl. Fackel und Räucherwerk)

Einzelführungen oder Gruppenführungen sind jederzeit zum Wunschtermin buchbar!