Morgen kommt der Schwed‘ – Der dreißigjährige Krieg im Aischgrund

An dieser Stelle durchbrach die schwedische Armee am 10. März 1633 die Stadtmauer und erstürmte Höchstadt/Aisch.

Am 10. März 1633 wurde Höchstadt/Aisch  von der schwedischen Armee unter Bernhard von Sachsen-Weimar eingenommen und zerstört. Die Erinnerung an diese Katastrophe hat sich unauslöschlich in das kollektive Gedächtnis der Stadt eingebrannt. Der Rundgang sucht die Stätten des Geschehens auf und erzählt den Hergang der Ereignisse im Aischgrund.

Dauer: ca. 90 Minuten

Treffpunkt: Brunnen am Marktplatz, 91315 Höchstadt/Aisch

Termine:  Freitag, 10. März 2023, um 15.00 Uhr oder nach Vereinbarung!

Einzel- oder Gruppenführungen sind jederzeit zum Wunschtermin buchbar!